Radsport

Radwanderungen bieten eine hervorragende Möglichkeit, die nähere Heimat per Rad kennen zu lernen und dadurch einen z. T. völlig neuen Einblick in die umgehende Natur zu gewinnen. So bilden oftmals besondere Landschaftsstriche oder auch kulturelle Einrichtungen das Ziel. Sicherlich kann man Radwanderungen auch alleine unternehmen; bei den terminlich festgelegten Angeboten steht aber das Radeln in einer Gruppe Gleichgesinnter bewußt im Mittelpunkt. Sie können damit sowohl zum individuellen Wohlbefinden beitragen, als auch die Freude an der Fortbewegung mit dem Fahrrad steigern.

Die Mitglieder der Radsportabteilung des TuS Rotenburg können die zurückgelegten Strecken in einen Fahrtenpaß eintragen. Dieser wird dann als Grundlage für die Jahreswertung herangezogen; er gibt aber auch einen überblick über die geradelten Strecken. Sind im Jahresverlauf - Saison 16.10. bis 15.10. - mehr als die für die Altersklasse vorgesehenen Kilometer (zwischen 200 und 1200 km) gefahren worden, kann der Radwanderer eine Jahresauszeichnung erwerben. Für Gruppenfahrten über 4 Personen gibt es die Möglichkeit, in der Vereinswertung berücksichtigt zu werden, wenn mehr als 1.000 km in der Saison zurückgelegt wurden. Die Strecken werden dazu in eine Wertungskarte eingetragen, die der Wanderfachwart des Vereins führt. Der Fahrtenpaß und die Vereinswertungskarte sind über die Abteilungsleitung Radsport des TuS Rotenburg zu beziehen.

Die ständige Teilnahme an diesen Fahrten setzt allerdings eine Mitgliedschaft im TuS Rotenburg voraus. Der TuS Rotenburg ist Mitglied im Bund Deutscher Radfahrer e. V. und im Radsportverband Niedersachsen e.V.. Nichtmitglieder können zur Probe teilnehmen. Weitere Informationen können bei Uta Bruns, bruns@radsportverband.de, 04261/966324 oder René Große, service@apotheke-grosse.de abgefragt werden.